Gänsebraten nach fränkischer Art

Sie brauchen:

1 Gans
Salz, Pfeffer, Beifuß und Majoran
1 - 2 Gelbe Rüben
1 - 2 Zwiebeln
1 Löffel Butterschmalz

Die Zubereitung:

Die bratfertig ausgenommene Gans waschen, innen und außen mit Salz, Pfeffer und Majoran einreiben und mit Beifußzweigen füllen. Schmalz in den Bräter geben und die Gans darin gut anbraten. Anschließend die klein geschnittenen Zwiebeln und Karotten hinzufügen und in die Form etwas heißes Wasser geben.

Die Gans bei ca. 175 °C zwei bis drei Stunden im Ofen braten lassen. Während des Bratvorgangs mehrfach die Gans mit dem austretenden Fett übergießen, so wird die Haut schön kross. Nach belieben kann auch einen Schuß Bier über den Braten gegeben werden. Allerdings sollte sich nicht zuviel Flüssigkeit im Bräter sammeln.

Dazu passen hervorragend die fränkischen Kartoffelklöse!

Die Spezialität für den Herbst, den Winter und das Frühjahr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK